Zürich, 27. November – 5. Dezember 2021 16 Tage gegen Gewalt an Frauen

Die Frauenrechtsgruppe Zürich ruft Frauen auf, ihre Erfahrungen mit Catcalling oder übergriffigem Verhalten im öffentlichen Raum zu senden.

Mindestens jeder zweiten Frau in der Schweiz wird sexualisierte Gewalt angetan. Das sind epidemische Ausmasse. Sexualisierte Gewalt kommt in vielen Formen vor, sie reicht von unerwünschten Berührungen über verbale sexuelle Belästigungen bis hin zu Vergewaltigung. Sexualisierte Gewalt wird in allen gesellschaftlichen Schichten verübt und findet an den unterschiedlichsten Orten und in verschiedensten Konstellationen statt: Zuhause, in Paarbeziehungen, in Familien, am Arbeitsort, in der Schule oder der Ausbildung, im öffentlichen Raum und im Internet. Setzen wir uns gemeinsam ein gegen sexualisierte Gewalt und für eine gewaltfreie Gesellschaft!
Vom 25. November bis zum 10. Dezember treten alljährlich über 100 Organisationen an die Öffentlichkeit und machen sich stark gegen geschlechtsspezifische Gewalt. Die Kampagne «16 Tage gegen Gewalt an Frauen» findet weltweit in 187 Ländern statt. In der Schweiz werden die Aktionstage seit 2007 von der feministischen Friedensorganisation cfd koordiniert.

Während der 16 Tage gegen Gewalt kreiden wir, die Frauenrechtsgruppe Zürich, die Erfahrungen anonymisiert an gut sichtbare öffentliche Plätze in der Stadt Zürich. Dabei möchten wir mit Passant*innen ins Gespräch kommen. Wir sind im Zeitraum vom 27.11 - 05.12.2021 viermal in der Stadt Zürich unterwegs.

Die Bilder der verschriftlichten Geschichten betroffener Frauen nutzen wir, um auch auf Instagram darauf aufmerksam zu machen, dass solche Fälle viel zu häufig sind!

Mehr Informationen zu den 16 Tagen gegen Gewalt an Frauen auf www.16tage.ch

Amnesty Frauenrechtsgruppe Zürich