Kongolesisches Buffet © Olga, Frauengruppe Bern
Kongolesisches Buffet © Olga, Frauengruppe Bern

Gruppen «Eat for human rights»

31. Juli 2014
«Eat for human rights» ist ein gruppenübergreifendes Projekt von Amnesty-Mitgliedern, welches im Rahmen vom Leadershipkurs 2013 entstanden ist. Im Mittelpunkt des Projektes stand die demokratische Republik Kongo.

Wir haben uns für dieses Land entschieden, weil wir der Meinung waren, dass der grösste Teil der Schweizer Bevölkerung sehr schlecht über die Situation im Kongo informiert ist. Um das zu ändern, haben wir den kongolesischen Flüchtling Janson Bulambo eingeladen. Janson erzählte sehr eindrücklich seine Geschichte und beantwortete am Schluss alle unsere Fragen auf eine sehr offene Art. Es war eine Freude, die afrikanische Kultur hautnah miterleben zu dürfen: Es gab ein von Kongolesinnen und Kongolesen frisch gekochtes feines Znacht aus ihrem Land! Das gemeinsame Essen trug zu einer sehr angenehmen und unbeschwerten Atmosphäre bei.

- Nathalie, Jugendgruppe Bern