AI YOUTH UN-Forum zu Menschenrechten Was es bedeutet Teil einer Amnesty-Delegation zu sein

15. November 2016
Stéphanie Carneiro Nunes ist eine von vier jungen Amnesty AktivistInnen, die Amnesty International an einem Forum der Vereinten Nationen (United Nations) in Genf vertritt.

Am 21. und 22. November 2016 findet in Genf das Forum zu Menschenrechten und Demokratie statt. Hauptthema dieses Jahr ist die Öffnung demokratischer Räume für junge Menschen und deren Rolle in der öffentlichen Entscheidungsfindung.

Hört sich kompliziert an - für Stéphanie Carneiro Nunes aber kein Hindernis, sondern pure Motivation und Hoffnung sich dort gemeinsam mit drei weiteren jungen Amnesty AktivistInnen aus Polen, Australien und Marokko einbringen zu können.

Stéphanie hat zur Vorbereitung eine Umfrage mit jungen MenschenrechtsverteidigerInnen in verschiedenen Organisationen in der Schweiz durchgeführt. Was erleben sie in ihrem Alltag? Was für Veränderungen haben sie bewirkt und mit welchen Hindernissen wurden sie konfrontiert? Und natürlich die wichtige Frage: wo sehen sie Möglichkeiten und Verbesserungspotential, damit junge Menschen aktiver in Prozessen zur Entscheidungsfindung im öffentlichen Raum miteinbezogen werden? Mit diesen Grundlagen diskutiert sie gemeinsam mit den drei Mitgliedern der Delegation zu möglichen Chancen und Herausforderungen und formuliert Empfehlungen, die sie am Forum in Podiumsdiskussionen und an weiteren Anlässen einbringen werden.

Erfahrungen als junge Menschenrechtsverteidigerin hat Stéphanie bereits: sie engagiert sich intensiv für Frauenrechte, kämpft gegen die verschiedenen Formen von Diskriminierung und hat sich für Kampagnen von Amnesty und weiteren Organisation eingesetzt. Ihre Teilnahme als Jugendvertreterin am Internationalen Ratstreffen 2015 in Dublin hat Stéphanie ein Verständnis der internationalen Dimension von Amnesty International gebracht.

Im Juni 2016 sprach sie als Gast bereits einmal vor den Vereinten Nationen (UN) zur Rolle junger Menschen im Einsatz für den globalen Frieden. „Ich bin mir der Wichtigkeit meiner Rolle in öffentlichen Entscheidungsprozessen sehr bewusst und nehme die Vorbereitungen für dieses Forum sehr ernst. Meine persönliche Motivation mich für die Menschenrechte einzusetzen? Das Ungesehene sichtbar zu machen und das Ungehörte hörbar!“  

 

Wir, vom Youthteam und im Namen von Amnesty International Schweiz, wünschen Stéphanie viel Erfolg für das Forum.