© Amnesty International
© Amnesty International

AI YOUTH Erfahrungsbericht Jugend@Karlsruhe

24. bis 26. November 2017
Ein Wochenende in Karlsruhe mit Workshops zur Kampagne «Shrinking spaces for Human Rights», ein Poetry Slam, ein Improvisationstheater und vieles mehr. Mit dabei war Lydia Gugger von der Jugendgruppe Zürich und so hat sie das Wochenende erlebt:

Ich wusste nicht genau, was mich in Karlsruhe erwarten würde, als ich mich für das Amnesty-Youth @Karlsruhe treffen anmeldete. Doch nach meinem Aufenthalt in Karlsruhe kann ich sagen, dass das Jugendtreffen ein Ort ist um Gleichgesinnte zu treffen und sich auszutauschen. In den zwei Tagen hatten wir die Gelegenheit an spannenden Vorträgen und Diskussionen teilzunehmen, unser Wissen über Amnesty zu erweitern und mehr über aktuellen Themen und über die Menschenrechte zu erfahren. Themenschwerpunkt war die Kampagne „Shrinking Spaces“ - Verteidiger von Freiheit und Gerechtigkeit leben vielerorts gefährlich und die Arbeit von MenschenrechtsaktivistInnen in vielen Teilen der Welt wird immer schwieriger.

Samstags war, unter anderem, eine Outdoor-Aktion zum Thema geplant, die jedoch wegen des Wetters nicht den gewünschten Effekt erzielte. Dies tat der guten Stimmung der Teilnehmer aber keinen Abbruch.

Sonntags standen weitere spannende Vorträge auf dem Plan, sowie die Verkündung der Wahlergebnisse zur neuen Vertretung der Amnesty-Jugend Deutschland.

Alles in allem war das Event gut geplant, vom Programm bis zur Unterkunft.

Dafür möchte ich mich noch einmal bedanken.

 

Lydia Gugger, Jugendgruppe Zürich

 

Berichte uns über deine letzten Erfolge!

Deine Youth-News Berichte uns über deine letzten Erfolge!

AMNESTY YOUTH BEITRETEN

Gemeinsam für die Menschenrechte AMNESTY YOUTH BEITRETEN