© Amnesty International
© Amnesty International

AI YOUTH Jugendtreffen Youthmeeting 2018

Mai 2018
Was macht das Youthmeeting zum Highlight des AMNESTY YOUTH Kalenders? Es ist DER Moment am Vorabend der Jahresversammlung von Amnesty International Schweiz, der ganz alleine AMNESTY YOUTH gehört! Dieses Jahr war auch Pauline dabei und hat dazu ein paar Fragen beantwortet:

Bist du zum ersten Mal am Youthmeeting? Oder an einem Treffen von AMNESTY YOUTH?

Nein, es ist nicht das erste Mal, dass ich ein Youthmeeting besucht habe. Ich war schon vor einem Jahr am Youthmeeting der Generalversammlung, einmal an einem Amnesty Youth Action Meeting und sonst auch einmal an einem Wochenende im Wallis glaub'.

Was hast du dir erhofft vom Youthmeeting und wie war es nun tatsächlich?

Ich erhoffe mir immer, dass ich ganz viele tolle neue Leute kennenlerne, und tatsächlich werden diese Erwartungen fast jedes Mal übertroffen. An jedem Youthmeeting habe ich bis jetzt unglaublich nette Menschen kennengelernt, bis zwei Uhr nachts diskutiert, gesungen und es immer wieder extrem genossen.

Worauf freust hast du dich dieses Wochenende am meisten gefreut?

Ich freue mich immer sehr auf die Aktionen und das Engagement mit den anderen Teilnehmenden!

Was hat dich zu AMNESTY YOUTH geführt und was motiviert dich auch weiterhin zu deinem Engagement?

Ein Freund von mir hat über einen anderen Freund erfahren, dass es eine Amnesty-Jugendgruppe in Basel gibt und ob ich da auch mal vorbeischauen will: ich war sofort Feuer und Flamme. Die Verteidigung der Menschenrechte liegt mir einfach unglaublich am Herzen und ich denke und hoffe, dass mein Drang für sie zu kämpfen nie aufhören wird! Wie wichtig die Menschenrechte für jeden von uns sind, muss immer und immer wieder betont werden und wir müssen für die Freiheit jedes einzelnen politischen Gefangenen mit allen demokratischen Mitteln absolut hartnäckig kämpfen und unsere Freiheiten nutzen.

Was ist dein tollster AMNESTY YOUTH Moment?

Mein bester AMNESTY YOUTH Moment war wohl, als wir einmal am letzten Abend eines Youthmeetings um zwei Uhr nachts total heiser vom Singen, aber absolut glücklich in unsere Schlafsäcke geschlüpft sind.

 

Pauline Lutz, Jugendgruppe Basel