Jugend@Amnesty 2019 in Mannheim ©Denise Brechbühl
Jugend@Amnesty 2019 in Mannheim ©Denise Brechbühl

AI YOUTH 29. November - 01. Dezember 2019 Jugend@Amnesty 2019: «In Gesellschaft und Atmosphäre: Das Klima wandelt sich»

Das Jugend@Amnesty 2019 in Mannheim ist Geschichte. Eine AMNESTY YOUTH Schweiz Delegation war Teil von diesem spannenden und lehrreichen Wochenende. Die Aktivistin Denise Brechbühl war dabei. In ihrem Bericht erzählt sie von ihren Erlebnissen.

Seit mehr als einem Jahr streiken junge Schüler*innen für das Klima. Gestartet hat es in Schweden und verbreitete sich dann zuerst in Europa und nun auch in Amerika. Die aktuelle Klimadebatte ist derzeit bei Jung und Alt weit verbreitet. So nun auch am Jugend@Amnesty 2019. Jährlich treffen sich junge Aktivistinnen und Aktivisten aus Deutschland zu einem Treffen um sich auszutauschen, fortzubilden und gemeinsam aktiv zu werden. 2019 fand das Treffen vom Freitagabend, dem 29. November bis Sonntagnachmittag, dem 1. Dezember in  Mannheim statt. Motto:  «In Gesellschaft und Atmosphäre: Das Klima wandelt sich». Dabei war die grosse Frage: «Was hat das Thema Klimawandel/Klimaschutz mit Menschenrechten zu tun?» Diese Frage konnte jedoch sehr schnell und einfach beantwortet werden. Mehrere Artikel der Menschenrechte werden durch den Klimawandel beeinträchtigt.

Wie jedes Jahr durfte auch AMNESTY YOUTH Schweiz ein Delegationsteam schicken. Zusammen mit dem Jugendkoordinator Micha erlebte ich drei spannende Tage. Da das Klima das Thema des Treffen war, gingen wir am Freitagabend gegen 16 Uhr an die Klimademo #FridaysforFuture in Mannheim. Gemeinsam mit Mannheimer*innen gingen wir am Black Friday durch die Strassen und verwandelten den Schnäppchentag in einen Green Friday. Ausserdem durften wir in Zusammenarbeit mit Deutschen Aktivistinnen einen Workshop zum Thema "Sexuelle Gewalt" durchführen. In diesem Rahmen konnten wir die Kampagne und Petition der Schweizer Sektion vorstellen.

Zudem wurde am Jugend@Amnesty viel abgestimmt. Mehrere Stunden pro Tag sassen wir in einem Vorlesungssaal der Universität Mannheim und hörten uns im Plenum Anträge der Jugendlichen an. Interessant war, dass die Jugendvertretung in Deutschland anders organisiert ist im Vergleich zu der Schweiz. Anders als bei uns gibt es in Deutschland ein junges Team das die Jugendvertretung Deutschlands nach aussen vertritt und für die Koordination der jugendlichen Aktivist*innen verantwortlich ist. Jede*r des Vorstandes ist verantwortlich für ein Amt wie zum Beispiel Finanzen oder Kommunikation. Auch konnten wir uns miteinander austauschen über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten von AMNESTY YOUTH in Deutschland und der Schweiz. Das Jugend@Amnesty Youth Treffen 2019 war für mich eine lehrreiche und spannende Erfahrung. Ich freue mich schon das neu Erlernte mit den Schweizer Aktivist*innen zu teilen.

Berichte uns über deine letzten Erfolge!

Deine Youth-News Berichte uns über deine letzten Erfolge!

AMNESTY YOUTH BEITRETEN

Gemeinsam für die Menschenrechte AMNESTY YOUTH BEITRETEN

Ihre Spende schützt

Hilfe für kriegstraumatisierte Kinder Ihre Spende schützt