Youthmeeting 2018 © Amnesty International
Youthmeeting 2018 © Amnesty International

AI YOUTH Anmeldung Youthmeeting Youthmeeting 2019 (und Jahresversammlung)

03. Mai 2019
Es war DAS Hightlight des AMNESTY YOUTH-Kalenders 2019: das Youthmeeting! Am 03. Mai, dem Vorabend der Jahresversammlung von Amnesty International Schweiz, haben wir uns in Bern getroffen und einen super interessanten Abend verbracht.

Am Wochenende vom 04./05. Mai 2019 fand in Bern die Jahresversammlung von Amnesty International Schweiz statt. Die Mitglieder von AMNESTY YOUTH trafen sich aber schon einen Tag vorher, nämlich am Youthmeeting vom Freitag, 03. Mai 2019. Klick dich in der Bildgallerie durch die Fotos und lies die Erfahrungen, welche Erine Valli aus dem Jura an diesem Treffen gemacht hat.

 

«Das Amnesty Youthmeeting hat dieses Jahr am 03. Mai in Bern stattgefunden und war ein großer Erfolg. Am frühen Nachmittag trafen wir uns im Hostel 77, um alle notwendigen Informationen für die am Wochenende stattfindende Jahresversammlung (und Generalversammlung) zu erhalten. Jede und jeder von uns bekam als Willkommensgeschenk eine super nützliche, blaue Amnesty Flasche. Es war nicht schwer sich zu integrieren, auch wenn man nicht viele Menschen kannte, denn alle anderen AktivistInnen waren freundlich und immer bereit, neue Bekanntschaften zu schließen. Von Anfang an war ich erstaunt zu sehen, dass das Sprachenreichtum in unserem Land zu keiner Zeit ein Kommunikationshindernis war. Einige Leute sprachen Deutsch, andere sprachen verschiedene schweizerdeutsche Dialekte, einige Französisch und andere Englisch, Spanisch oder Italienisch. Trotz dieser Unterschiede haben wir immer einen Weg gefunden, uns zu verständigen und Informationen weiterzugeben.

Nach einem lustigen Kennenlernspiel vor dem Hostel 77 machten wir uns auf den Weg in die Villa Bernau, wo wir an verschiedenen interaktiven Workshops teilnehmen konnten. Ziel war es zu verstehen, wie Amnesty funktioniert und alle notwendigen Informationen für die Jahresversammlung vom Wochenende zu erhalten. Wir haben auch unserer Kreativität freien Lauf gelassen: Zwei "Überraschungsaktionen" wurden entwickelt, mit welcher wir die TeilnehmerInnen der Jahrsversammlung beglückten. Viele Ideen kamen zusammen und zeigten am darauf folgenden Tag ihre Wirkung! Es war wirklich toll, selbst Mini-Aktionen zu erstellen, sich Szenarien vorzustellen, sie anderen Gruppen zu präsentieren, abzustimmen und dann vor den älteren Amnesty-Mitgliedern durchzuführen.

AMNESTY YOUTH Mitglieder, welche die Gelegenheit hatten, an einem internationalen Jugendtreffen teilzunehmen (in Marokko, Frankreich oder Deutschland), hielten einen Vortrag über diese wunderbaren Erfahrungen. Schließlich haben wir auch an der Organisation des "Youth Statements" gearbeitet, welches dann am Samstagnachmittag stattfand, um den übrigen Mitgliedern von Amnesty zu präsentieren, was die verschiedenen AMNESTY YOUTH-AktivistInnen im Laufe des Jahres alles so realisierten und welche Ergebnisse erzielt wurden.

Das Amnesty Youthteam, um Iris, Romain und David, war das ganze Wochenende über so motiviert und engagiert, dass es unmöglich war, nicht ebenfalls voll mit dabei zu sein. Bei diesem Treffen sind viele neue Freundschaften entstanden. Es ist immer wieder herzerwärmend, andere junge Menschen zu treffen, die die gleichen Werte und den gleichen Wunsch haben, für mehr Gerechtigkeit und Respekt in der Welt zu handeln. Ich habe eine tolle Erinnerung an dieses Jugendtreffen und bin mit vielen Ideen im Kopf, neuen Freundschaften und Motivation für mindestens ein ganzes Jahr nach Hause gegangen!»