Entdecken Sie uns auf: Facebook Twitter Youtube
Amnesty International Schweiz

Flüchtlingstag

Quiz - Was weisst du von den Flüchtlingen? » Mehr

› Mittelmeer

› Konzernverantwort- ungsinitiative

› Stop Folter Usbekistan

› Flüchtlingstag

Mittelmeer

Libyen wird zur tödlichen Falle für Flüchtlinge » Mehr

› Konzernverantwort- ungsinitiative

› Stop Folter Usbekistan

› Flüchtlingstag

› Mittelmeer

Konzernverantwort- ungsinitiative

Schluss mit der Ausbeutung von Mensch und Natur durch Konzerne mit Sitz in der Schweiz! Jetzt unterschreiben. » Mehr

› Stop Folter Usbekistan

› Flüchtlingstag

› Mittelmeer

› Konzernverantwort- ungsinitiative

Stop Folter Usbekistan

Fordern Sie die Freilassung von Muhammad Bekzhanov und die Änderung der Strafprozessordnung. » Mehr

Flüchtlinge in Gefahr

Tausende Flüchtlinge sitzen auf ihrem Weg in die Europäische Union in Mazedonien und Serbien fest. Dort werden sie häufig von staatlichen Behörden und kriminellen Banden misshandelt und erpresst.

Mehr

 

Frauen als Gebärmaschinen

Frauen, die ihre Schwangerschaft abbrechen wollen, gelten im tief katholischen Irland als Kriminelle. Amnesty dokumentiert die lebensgefährlichen Folgen der geltenden Gesetzgebung.

Mehr

 

Kriegsverbrechen der Hamas

Während der Militäroffensive Israels in Gaza im Juli und Augst 2014 hat die Hamas zahlreiche Personen unter dem Vorwurf der «Kollaboration mit Israel» foltern und hinrichten lassen.

Mehr

 

Folter in der Monarchie

In Marokko werden Verdächtige mit Folter zum Reden und Kritiker zum Schweigen gebracht. Wer Folter anzeigt, wird angeklagt.

mehr

 

Erfolgreiches Rennen

Mit dem «Run against Torture» am 26. Juni haben Menschen von Jung bis Alt ein Zeichen gegen Folter gesetzt – in Bern und weltweit: In über vierzig Ländern wurde gegen Folter gerannt.

Mehr

 

Ausbau der Überwachung

Regierungen müssen akzeptieren, dass Massenüberwachung unrechtmässig ist und ihre Politik entsprechend ändern, fordern Amnesty International und Privacy International in einem neuen Bericht.

Mehr

 

Nigerias verschleppte Frauen

Die islamische Terrormiliz Boko Haram hat in Nigeria seit 2014 mehr als 2000 Frauen und Mädchen entführt. Sie werden missbraucht, zwangsverheiratet und zum Kämpfen gezwungen.

Mehr

 

Katars leere Versprechungen

Ausländischen Arbeitskräften für die Bauten der Fussball-WM 2022 werden weiterhin grundlegende Rechte vorenthalten und die Arbeitsbedingungen bleiben gefährlich.

Mehr

 
 

Magazin-Schwerpunkt Wirtschaft und Menschenrechte: «Globale Geschäfte? Globale Verantwortung! Schweizer Konzerne in der Pflicht». Ausserdem: Verbotene Liebe in Indien, Kindergefängnis in Uganda und anderes mehr.

Mehr