Urgent Actions

Urgent-Actions - für Menschen in akuter Gefahr

Innerhalb kurzer Zeit schicken Mitglieder des UA-Netzwerks aus der ganzen Welt Protestbriefe an Regierungen und Behörden. Weltweit schreiben über hunderttausend Menschen regelmässig Urgent Actions, fast 5000 davon in der Schweiz.

So funktionieren Urgent Actions

Wenn Menschen akut von Folter oder Hinrichtung bedroht sind, organisiert Amnesty International eine Urgent Action (Briefaktionen). BriefschreiberInnen auf der ganzen Welt senden dann Protestbriefe an ...